Sie befinden sich in der Kategorie: "Freiberger Alkoholfrei"

Das Bierchen Freiberger Alkoholfrei im Test

Freiberger Alkoholfrei im Biertest: prickelt lange, schmeckt sauer

Zum Wochenanfang gibt es einen neuen Test eines alkoholfreien Bieres, dieses Mal von der Sächsischen Brauerei Freiberger. Kann sein, dass meine Geschmacksnerven an diesem Testabend etwas getrübt und angegriffen waren, aber ich fand, das Bier hat von Beginn an sehr sauer geschmeckt. Nicht meins.

Freiberger Alkoholfrei – Infos laut Hersteller

Freiberger Alkoholfrei wird durch Fallstromverdampfung aus einem normal vergorenen Pils gewonnen. Als Restalkohol bleiben 0,45 Volumenprozente Alkohol. Also einen verhältnismäßig hohen Alkoholgehalt. 100 ml haben 59 bis 64 kj.

Freiberger Alkoholfrei im Geschmackstest

Als „naturherb-frisch“ wird der Geschmack von Freiberger Alkoholfrei auf dem Etikett angepriesen. Im Kosmos des „Bier – Deutsch / Deutsch – Bier“-Wortschatzes mag das zutreffend sein. Meiner bescheidenen geschmacklichen Definition zufolge trifft es das Wort „sauer“ am besten.

Einigen wir uns auf eine sehr herbe Note.

„Frisch“ trifft es dagegen allemal. Ein sehr hoher Prickelgrad bis zum vorletzten Schluck, sehr angenehm. Auch fehlte dem Bier Freiberger Alkoholfrei jegliche malzige Note – eine willkommende Abwechslung zu den herkömmlichen alkoholfreien Bieren.

Den typischen Biergeschmack sucht man allerdings aufgrund des doch sehr herben Gebräus vergebens, alles in allem schmeckt Freiberger Alkoholfrei recht wässrig.

Notenspiegel Freiberger Alkoholfrei:

Bier-Geschmack: 3-
Prickel-Grad: 1
Allgemeine Geschmacksnote: 2-

Gesamtnote: Eine 3+ mit Tendenz zur 2-, aber nur, wenn nichts anderes an alkoholfreiem Bier da ist.

Alkoholfreies-Bier-Skala: Drei Autos von fünf im Biertest

 

Endergebnis: Alles in allem nicht mein Lieblingsbier. Ich würde meinem persönlichen Urteil folgend Freiberger Alkoholfrei lieber trinken als Bitburger Alkoholfrei, aber weniger lieber als Jever Fun, wobei letzteres auch nicht mein Lieblingsalkoholfreiesbier ist.

Die Preisverleihung zum besten alkoholfreien Bier aller Zeiten (der ersten Etappe) erfolgt übrigens, sobald ich meine zehn voll habe.

– Anzeige –

Getagged mit